Die Herausforderung

Ärzte setzen bei der effizienten Behandlung Ihrer schwerkranken Patienten auf hämodynamische Überwachungstechnologien wie Druckaufnehmer, Katheter und Überwachungscomputer. Diese Geräte ermöglichen die Beurteilung der hämodynamischen und kardiovaskulären Daten in Echtzeit und erleichtern die klinische Behandlungsentscheidung. Daher ist die Zuverlässigkeit dieser Überwachungsgeräte unerlässlich.

Unsere Lösung

Unsere Intensivpflegegeräte und -systeme sind klinisch bewährt und versorgen Kliniker mit präzisen hämodynamischen und kardiovaskulären Patientendaten in Echtzeit. Unser umfangreiches Portfolio an Kathetern für den Intensivpflegebereich, Einmal-Druckwandlern und hämodynamischen Multiparameter-Überwachungssystemen bietet den Klinikern die Werkzeuge, die sie zur effektiven Behandlung ihrer Patienten im OP, auf der Intensivstation und in anderen Intensivpflegebereichen benötigen. Sie liefern zuverlässige Patientendaten, wenn sie am meisten gebraucht werden.

 

Transpac® Druckwandler

Transpac Einmal-Druckumwandler lassen präzise und zuverlässige Blutdruckmessungen in Echtzeit zu und unterstützen Kliniker so bei der effektiven Behandlung ihrer Intensivpflegepatienten.

Benutzerfreundlichkeit:

  • Transpac

    Farbcodierte Linien für einfache Identifikation beim Messen von mehreren Parametern.

  • Erleichterte Vorbereitung durch durchsichtige Abflussschläuche.

  • Erhältlich mit SafeSet® Blutkonservierungssystem.

Echtzeitgenauigkeit & Zuverlässigkeit:

  • Durometer-Hochdruckschlauch für optimales Ansprechverhalten.

  • Übertrifft die Präzisionsanforderungen der „Association for the Advancement of Medical Instrumentation (AAMI)“.

TriOx 3-Wellenlängen-Pulsoxymetrie-Katheter

TriOx Pulmonalis- und zentralvenöse Katheter ermitteln den Oxygenationsstatus in Echtzeit, was Klinikern die Anwendung von frühen zielgerichteten Therapien (EGDT) für Trauma-, Sepsis-, Herzinsuffizienz- und Herzstillstandpatienten ermöglicht.

Genauigkeit:

  • Filtert Artefakte, die durch Zellenorientierung, Gefäßwandreflexionen und Änderungen der pH-Werte entstehen.

  • Exklusives Lichtintensitätssignal hilft bei der Identifizierung der Platzierung von faseroptischen Katheterspitzen, damit die Genauigkeit der Messungen gewährleistet werden kann.

  • Ermöglicht die Optimierung von Sauerstoffzufuhr und-bedarf in Fällen von schwerer Sepsis oder septischem Schock.

CardioFlo Sensorsystem für hämodynamisches Monitoring

Das CardioFlo Sensorsystem arbeitet mit dem Edwards Lifesciences Vigileo Monitor und wird direkt an einen vorhandenen Arterienkatheter angeschlossen.

  • Cardioflo -circle -overlayBei Tests im Labor und am Menschen lag der Grad der Übereinstimmung zwischen den hämodynamischen Daten, die von den Edwards Lifesciences FloTrac und den ICU Medical CardioFlo Sensorsystemen geliefert werden, innerhalb von einem Prozent.

  • Die kombinierten Ergebnisse zeigten, dass die durchschnittliche absolute prozentuale Differenz zwischen den Systemen für den Arteriendruck bei 0,30 Prozent und für das kontinuierliche Herzminutenvolumen bei 0,36 Prozent lag.

  • Das CardioFlo System übertrifft die Präzisionsanforderungen der Association for the Advancement of Medical Instrumentation (AAMI).

Q2 Plus CCO/ SvOMonitor

Der Q2 Plus CCO/SvO2 Überwachungscomputer bietet erhöhte Verwendbarkeit, größere Genauigkeit und schnellere Antworten auf Änderungen des Herzzeitvolumens.

  • Große farbcodierte Informationen auf dem Monitor ermöglichen eine klare Datenübermittlung, während große Eingabetasten für die Dateneingabe ideal sind.

  • Die schnellere Reaktion auf Änderungen des Herzzeitvolumens,1 insbesondere unter lautstarkem thermischen Rauschen, führt zu schnelleren und genaueren CO-Informationen.

  • Vom Benutzer ausgewählte Signalprozess-Modi können das System so konfigurieren, dass die spezifischen Bedürfnisse erfüllt werden. Alle vier Modi sind speziell für die zuverlässigen und präzisen CCO-Messungen ausgelegt und bieten verschiedene Ebenen der Thermalgeräuschunterdrückung und Reaktionszeit.

  • Exklusive Signalqualitätsindikatoren (QSI) zeigen auf nur einen Blick, wie robust der CCO-Ausgang in Bezug auf das thermische Rauschen ist, und bieten eine Angabe über die Qualität des Signals.

Q2-Educational.jpg

Hemodynamic Monitoring With The Q2 Plus
An interactive reference guide for the Q2 Plus Monitoring Computer  
Click Here to View the Guide >

Referenzen

  1. Aranda M, Mihm FG, et al. Continuous cardiac output catheters: Delay in in vitro response time after controlled flow changes. Anesthesiology. 1998;89:1592-1595.