Die Herausforderung

Die Sauerstoffzufuhr mit dem Sauerstoffbedarf auszubalancieren, ist ein wichtiger Teil früher zielorientierter Therapien (EGDT) für die Erkennung und Behandlung von Patienten mit septischem Schock.

EGDTEine Sepsis ist eine gefährliche Erkrankung, die sich durch die weitreichende Entzündung des Gewebes aufgrund einer Immunreaktion des Körpers auf Infektionen auszeichnet. Unbehandelt kann sich eine Sepsis verschlimmern und zu Hypoperfusion und Organversagen führen. Dieser Zustand kann sich verschlechtern, wenn der Blutdruck des Patienten sinkt, und letztlich zu einem septischen Schock (innerhalb der ersten 24 Stunden) führen.1 Zusammen haben diese Bedingungen eine Sterblichkeitsrate von mehr als 30%.2 Da die Krankheit so schnell voranschreitet, ist ihre frühe Diagnose wichtig. EGDT versucht die Balance zwischen Sauerstoffangebot und -nachfrage des Körpers wiederherzustellen. Dazu muss die Sauerstoffversorgung des gesunden Gewebes anhand von Messungen der venösen Sauerstoffsättigung durch das Klinikpersonal beurteilt werden.1 

Unsere Lösung

Der TriOx SvO PA Katheter und der TriOx ScvO2 zentralvenöse Katheter mit Sonde wurden entwickelt, um Kliniker dabei zu unterstützen, Sauerstoffangebot und -nachfrage zu optimieren und  in Fällen schwerer Sepsis oder septischen Schocks EGDT einzuleiten.

Triox

Die TriOx 3-Wellenlängen-Pulsoxymetrie-Technologie bietet unübertroffene Genauigkeit, da es die Artefakte herausfiltert, die durch Zellenorientierung, Gefäßwandreflexionen und Änderungen in pH-Werten verursacht werden. Diese Technologie ist auch in Form einer zentralvenösen Kathetersonde (CVC) erhältlich, die die meisten CVCs zu ScvO2-Überwachungskathetern macht, sodass Kliniker ihre Überwachungsmöglichkeiten anpassen und ihre therapeutischen Ziele erreichen können, ohne ein bereits bestehendes CVC zu ersetzen. Die Genauigkeit der TriOx Pulsoxymetrie-Technologie kann bei der Einleitung der EGDT wichtig sein.

 

Referenzen

  1. Emmanuel Rivers, et al. Early and innovative interventions for severe sepsis and septic shock: taking advantage of a window of opportunity, CMAJ, October 25, 2005, 173(9)
  2. Angus, DC, Linde-Zwirble WT, Lidicker J, et. al. Epidemiology of severe sepsis in the United States: analysis of incidence, outcome, and associated costs of care. Crit Care Med 2001;29:1303-10